Aufgesammelt: Workshop Iwagumi

Das IWAGUMI Layout angeschaut

Wir haben uns in Youtube etwas umgeschaut und wollten wissen wie ein IWAGUMI Layout funktioniert und wie es umgesetzt wird. Hierzu haben wir selbst ein Aquarium im Iwagumi Stil eingerichtet.

Damit das leichter verständlich ist, gibt es hier einige Beispiele und Beschreibungen rund um das Thema IWAGUMI Layout für ein Naturaquarium. Aber nicht nur das hat uns fasziniert. Selbst youtube gibt wahre Schätze rund um das Thema Naturaquaristik her. Dabei wurden einige Bilder und Eindrücke hier eingefangen.

Wer sich als Aquarianer mit dem Thema Aquascaping befasst, der stößt bei seiner Recherche fast zwangsläufig auf die verschiedenen Layout-Formen und Gestaltungsmöglichkeiten anderer „Aquascaper“. Eine sehr bekannte und beliebte Form ist der Iwagumi-Stil. Im folgenden erklären wir euch, was es mit diesem Stil auf sich hat und wie Ihr ein Aquarium in dieser Weise einrichtet.

Was ist überhaupt der Iwagumi-Stil?

Der Iwagumi-Stil legt den ganz klaren Fokus auf die Steine, welche zur Gestaltung des Layouts verwendet werden. Übersetzt bedeutet „Iwagumi“ lediglich „Steinformation“ und entspringt – wie das Aquascaping auch - der japanischen Gartenkunst.

 

 

Zu den wichtigsten Grundregeln des Iwagumi-Stils gehören:

  • Ungerade Anzahl an Steinen
  • Unterschiedliche Steingrößen und Formen
  • Nur eine Gesteinssorte
  • Ruhige Wirkung
  • Minimalismus
  • Klare Strukturen

Die Auswahl der richtigen Steine

Seiryu Steine für das Iwagumi Layout
Seiryu Steine

Da insbesondere die Steine beim Iwagumi-Layout eine wichtige Rolle spielen sollte der Wahl der richtigen Steine eine besonders hohe Aufmerksamkeit geschenkt werden.

Je nach den Vorstellungen des „Aquascapers“ eignen sich folgende Steinsorten für die Einrichtung des Iwagumi-Layouts besonders gut:

  • Seiryu Steine
  • Drachensteine
  • Helle Pagode
  • Islandlava
  • Samuraisteine
  • Freak Rocks
  • Streifenburgunder Steine

 

Tipp:

Seiryu Steine wirken in einem Iwagumi-Layout besonders schön!

Die richtigen Pflanzen für das Iwagumi-Layout

Ziel des Iwagumi-Stils ist es, durch den angewandten Minimalismus klare Strukturen zu schaffen. Daher wird neben der Auswahl von lediglich einer Gesteinssorte häufig auch nur eine Sorte Pflanzen eingesetzt. Besonders beliebt sind hierbei kleinbleibende, rasenbildende Pflanzen wie zum Beispiel:

  • Kubanisches Perlkraut (Hemianthus callitrichoides „Cuba“)
  • Nadelsimse (Eleocharis acicularis)
  • Australisches Zungenblatt (Glossostigma elatinoides)

 

Die Grundsätze des Iwagumi-Stils helfen den ursprünglichen Stil nachzubauen oder zu befolgen. Da Regeln und Grundsätze jedoch auch zu Hindernissen und Einschränkungen führen (können), gibt es eine Vielzahl an professionellen Aquascapern, welche mit ihren Kreationen regemäßig gegen vorherrschende Meinungen und Regeln verstoßen. Einer der bekanntesten Aquascaper mit einem Drang hierzu ist James Findley.

 

 

Übrigens:

Hardscape: werden alle "harten" Materialien wie Steine, Kies oder aber Wurzeln genannt!

 

Softscape: werden alle "weichen" Materialien im Aquarium genannt. Hierzu gehören z.B. Pflanzen!

Wie richte ich ein Iwagumi Layout ein?

Bevor Ihr jetzt anfangt willkürlich Material zu bestellen solltet Ihr euch überlegen, in welche Richtung es gehen soll. Hierzu lohnt es sich, vorab verschiedene Einrichtungsbeispiele anderer Aquascaper anzuschauen um zu sehen, welche Pflanzen mit welcher Einrichtung wie wirken.

Um das Thema der richtigen Einrichtung besser behandeln zu können haben wir ein neues Aquarium im Iwagumi-Stil eingerichtet. In den folgenden Wochen werden wir daher immer wieder Updates hierzu veröffentlichen und damit den Workshop füllen.

Unser Iwagumi-Layout

Leeres Aquarium vor der Einrichtung im Iwagumi Stil
Leeres Aquarium vor dem Einrichten

In unseren Workshop haben wir uns für folgende Materialien entschieden:

  • 80 x 35 x 40 cm Aquarium mit Panoramaglasscheibe
  • 10 kg Dennerle Deponit Mix
  • 15 kg Schwarzer Sand (Körnung 0,4 bis 0,8 mm)
  • LED Aufsetzlampe
  • Co2 Anlage: Dennerle Bio120 Komplettset
  • 11 Seiryu Rock Steine in verschiedenen Größen (ca. 8 Kg)
  • Fluval A202 106 Aussenfilter
  • 100 Watt Aquariumheizer
  • 20 x Kubanisches Perlkraut (Hemianthus callitrichoides „Cuba“)
  • 4 x Nadelsimse (Eleocharis acicularis)

Anleitung zur Einrichtung eines Aquariums im Iwagumi-Stil

Bodengrund für das Iwagumi-Layout
Bodengrund (Dennerle Deponit Mix)

1. Schritt: Einfügen des Bodengrundes

Als erstes haben wir das Aquarium an die geeignete Position gestellt. Danach haben wir es mit dem Nährstoffbodengrund (in unserem Fall Dennerle Deponit Mix) gefüllt. Dazu haben wir diesen zunächst gleichmäßig in einer Höhe von ca. 3 cm auf der gesamten Bodenfläche verteilt. Hiernach haben wir den schwarzen Aquariumsand ebenfalls auf der Grundfläche verteilt. Als Besonderheit haben wir uns für die U-Form, welche im Aquascaping weit verbreitet ist entschieden um eine größtmögliche Tiefe zu schaffen. Hierzu haben wir jeweils in der rechten und linken hinteren Ecke einen Berg aufgeschüttet. Da es in diesem Bereich für die ausgewählten Pflanzen (siehe in der Übersicht) schwer beziehungsweise unmöglich ist, den Nährstoffboden zu erreichen, haben wir hier den Deponit Mix in Schichten unter den Sand gemischt.

Schwarzer Aquariumsand
Schwarzer Aquariumsand - Körnung 0,4 - 0,8

2. Schritt: Steine platzieren

Im nächsten Schritt haben wir die Steine platziert. Hierbei haben wir den größten dieser Steine nicht ganz in der Mitte, aber relativ mittig platziert. Alle weiteren Steine wurden dann links und rechts des größten Steines angeordnet. Besonderes Augenmerk lag hierbei, darauf zwischen den Steinen eine Lücke zu lassen, um eine größere Tiefenwirkung zu erreichen.

Wichtig!

Um ein Nachrutschen des Sandes zu verhindern, sollten alle Lücken zwischen den größeren Steinen mit kleineren Steinen geschlossen werden.

Iwagumi-Layout Hardscape
Iwagumi-Layout - Hardscape
Wir haben Hemianthus callitrichoides „Cuba" im Vordergrund eingesetzt
Hemianthus callitrichoides „Cuba" im Iwagumi Aquarium
3. Schritt: Pflanzen richtig einsetzen
 
Wie es im Aquascaping Bereich typisch ist werden auch beim Iwagumi Aquarium zunächst die Pflanzen eingesetzt bevor das Wasser eingelassen wird.
 
Hierzu gibt es je nach Pflanze verschiedene Vorgehensweisen.
Wir beschränken uns hier auf die von uns verwendeten Pflanzen.
 
Hemianthus callitrichoides „Cuba“ richtig einpflanzen:
 
Um das Kubanische Perlkraut richtig einpflanzen zu können bedarf es einer kleinen Vorbereitung. Diese Pflanze sollte zunächst bis auf ca. 1 cm Wurzellänge zurückgeschnitten werden. Hiernach teilt man dann die Pflanze am besten  mit einer Schere in ca. vier gleich große Teile, sodass aus einem Topf vier Pflanzen entstehen. Zum Pflanzen nutzt man am besten eine Pinzette, da dies das Einpflanzen ungemein vereinfacht.
 
 
Nadelsimse (Eleocharis acicularis) richtig einpflanzen:
 
Bei der Eleocharis acicularis ist die Vorgehensweise eine andere. Da die Nadelsimse zumeist Emers (über Wasser) herangezogen wird hat sie Blätter, welche unter Wasser nicht optimal arbeiten können. Die Pflanze würde diese Blätter langsam austauschen und sich somit anpassen. Um diesen Prozess zu beschleunigen macht es Sinn, die Blätter auf bis ca. 1 cm Länge herunterzuschneiden. Hiernach teilt man die nun sehr kurze Pflanze wie auch die Hemianthus callitrichoides in kleinere Teile. Hierbei nutzt man am besten die Finger um kleine „Stengelbündel“ herauszulösen. Diese Stengelbündel können dann am besten mithilfe eine Pinzette gepflanzt werden.
 

Achtung!

Damit die Pflanzen während des Einpflanzens nicht vertrocknen müssen diese zwischenzeitlich mit Wasser besprüht werden.

Aquarium richtig mit Wasser befüllen
Iwagumi Aquarium während des Befüllens

4. Schritt: Das Aquarium befüllen

Nun da das Hard- und Softscape des Aquariums fertiggestellt ist, geht es an das Befüllen des Aquariums. Hierzu legt man am besten einige Lagen Küchenpapier über den Boden und die Einrichtung um ein Aufwirbeln des Bodens zu verhindern. Zu Beginn sollte trotz des Küchenpapiers allerdings eine Hand unter das einlaufende Wasser gehalten werden. Hat der Wasserstand eine gewisse Höhe erreicht kann die Hand ohne Bedenken wegezogen werden. Am besten ist es, dass Aquarium erst nach dem Entfernen des Küchenpapiers komplett zu füllen.

 

Hemianthus callitrichoides nach dem Einsetzen
Hemianthus callitrichoides im Iwagumi Layout

5. Schritt: Technik einbauen

Da nun fast alles im Aquarium vorhanden ist geht es an die Technik. Jetzt können die Heizung sowie der Filter in das Aquarium eingebaut und eingestellt werden.

 

 

Du findest den Artikel gut? Dann sag es weiter:

Zurück