Wissenschaftler entdecken neuen Bakterientyp

Wissenschaftliche Sensation: Zwei österreichische und niederländische Arbeitsgruppen um Holger Daims und Maartje van Kessel haben neue Bakterien entdeckt, ...

.. die das bisherige Wissen über die Nitrifikation zwar nicht auf den Kopf stellen, aber um eine bisher bestenfalls vermutete neue Variante zu erweitern: Der als „Comammox“ (COMplete AMMonia OXidiser) betitelte Bakterientyp schafft den kompletten Prozess der Nitrifikation in nur einer Zelle! Was das mit Tetra zu tun hat? Diese bisher unentdeckten Bakterien sind Bestandteil des erfolgreichen Bakterienstarters Tetra SafeStart.

So war die Nitrifikation bisher bekannt

TetraSafeStart

Die Nitrifikation ist ein elementarer Vorgang, ohne den das Leben auf der Erde nicht möglich wäre. Auch die meisten Aquarien- und Gartenteichbesitzer kennen die Nitrifikation als sogenannte Biologische Filterung. Bisher wurde sie als zweistufiger Prozess unterschiedlichen Bakteriengruppen zugeschrieben: eine Gruppe z.B. aus der Bakteriengattung Nitrosomonas ist für den Umbau von Ammoniak in Nitrit verantwortlich, die andere z.B. aus der Gattung Nitrospira für die Umwandlung von Nitrit in Nitrat. Normalerweise kommen beide Gruppen immer zusammen vor. Man spricht auch von Co-Aggregation, denn die Nitritoxidierer hängen von der Arbeit der Ammoniumoxidierer ab.   

Nitrifikation in nur einem Schritt

Den Forschergruppen ist es nun gelungen, nitrifizierende Bakterien zu entdecken und zu beschreiben, die tatsächlich beides können – dasselbe Bakterium verarbeitet das aufgenommene Ammoniak bis hin zum Nitrat. Alle dafür benötigten Enzyme sind in der Bakterienzelle vorhanden und im Genom codiert. Die komplette Nitrifikation in einer einzigen Zelle bringt zudem eine bessere Energieausbeute, stellt also durchaus einen ökologischen Vorteil dar. Diese „neuen“ Bakterien wurden der Gattung Nitrospira zugeordnet und werden manchmal auch als Comammox-Mikroben bzw. Comammox-Nitrospira bezeichnet.

Comammox in Tetra SafeStart

Seit vielen Jahren werden Tetra SafeStart und FilterActive genutzt, um bei neu einzurichtenden Aquarien oder nach Störungen im Filtersystem die Welt der „guten Filterbakterien“ in Ordnung zu bringen. Diese Bakterien werden exklusiv in der Tetra Biofarm für den Einsatz in Aquarien gezüchtet. Neben einer umfangreichen Produkt- und Produktionskontrolle werden selbstverständlich auch mikrobiologische Spezialuntersuchungen zur Qualitätssicherung durchgeführt. „Ich habe schon seit vielen Jahren auf Grund spezieller Eigenarten unseres Produktes vermutet, dass Tetra SafeStart- Bakterien mehr können“, so Barron Benno ter Höfte, Leiter der Biologischen Qualitätssicherung bei Tetra. Wie Tetra nun nach umfangreichen Analysen und Untersuchungen beweisen kann, sind Comammox-Nitrospira ein ganz normaler Bestandteil von Tetra SafeStart. „Durch den Abgleich mit im Jahr 2008 ermittelten Gensequenzen konnten wir in Zusammenarbeit mit Spezialisten auf dem Gebiet der Nitrifikanten-Mikrobiologie jetzt nachweisen, dass Comammox-Nitrospira in unserer Biofarm gezüchtet werden“, erläutert der Biologe. Weitere Untersuchungen werden nun zeigen, in welchem Umfang die in der Tetra Biofarm gezüchteten Comammox-Nitrospira zur einzigartigen Wirkweise und damit zum Erfolg von Tetra SafeStart beitragen.

Die sensationellen Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen wurden übrigens im November 2015 in der Fachzeitschrift „nature“ veröffentlicht. Zudem wurden die Forschungsarbeiten in Dänemark zur wichtigsten wissenschaftlichen Entdeckung des Jahres 2015 gekürt.

Du findest den Artikel gut? Dann sag es weiter:

Zurück