Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Bienengarnelen

Bienengarnelen

Bienengarnelen gehören zu den Zwerggarnelen. Mit einer Größe von nur 1,5 bis 4 cm bleiben sie relativ klein. An ihren sehr kleinen Scherenfingern befinden sich kleine Borstenbüschel. Die Bienengarneleist weiß-gelb gestreift und ihre Farbe kommt besonders bei dunklen Bodengründen zur Geltung. Sie fressen Algen sowie kleinste nicht sichtbare Bakterien. Bienengarnelen halten sich häufig in dichten Pflanzen oder in Höhlen auf. Faszinierend sind auch immer wieder ihre Positionswechsel die sie oft schwimmend vollziehen. Wenn im Aquarium viele Fische vorhanden sind fühlen sich die Bienengarnelen häufig bedroht und verstecken sich. Dennoch bekommt man immer wieder einmal einige der Garnelen zu Gesicht. Die Vermehrung der Bienengarnelen geschieht praktisch von alleine. Am schnellsten gelingt die Vermehrung der Bienengarnelen allerdings wenn Verstecke und dichte Pflanzen geboten werden. Wasserpflanzen, welche sehr feine Strukturen aufweisen und aus vielen kleinen Blättern bestehen eignen sich besonders gut. Doch auch breitblättrige Wasserpflanzen sind für die Haltung von Bienengarnelen gut geeignet. Am bewährtesten ist eine Mischung aus feinen und großblättrigen Wasserpflanzen.

Achtung!- bei der Haltung der Bienengarnele

Beachtet werden sollte allerdings, dass sich diese anfänglich noch schöne Vermehrung in Zukunft zu einem Problem werden könnte. Wie viele andere Zwerggarnelen können auch die Bienengarnelen bei Gefahr versuchen aus dem Aquarium zu springen. Von der gemeinsamen Haltung mit anderen Zwerggarnelen ist abzuraten, da sie sich so leicht kreuzen können. Allerdings ist die gemeinsame Haltung von Zwerggarnelen und der Amanogarnele unproblematisch, da sich die Amanogarnele in Süßwasser nicht fortpflanzen kann. Bei der Vergesellschaftung mit Fischen sollte darauf geachtet werden, die Bienengarnele nicht mit zu großen oder räuberischen Fischen zu halten.

Zurück

Copyright 2018 David Odenthal.
Wir verwenden Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Sie können sich entsprechend hier austragen oder informieren. mehr Infos dazu
Ok, verstanden