Grundeln

Die Grundeln sollten in der Regel in einem kleinen Artenbecken mit zahlreichen verstecken gehalten werden. Meist sind sie für ein Gesellschaftsbecken ungeeignet, weil die Futterkonkurrenz ein zu großes Problem darstellt.

Allerdings sind Vergesellschaftungen mit Garnelen und an Oberflächen schwimmenden Fischen schon gelungen. Selbst die Haltung in einem 20l Becken ist für die kleinen „Eyecatcher“ kein Problem. Man sollte darauf Achten, diese Fische ab fünf Tiere zu halten, da diese sonst verkümmern.

Fütterung von Grundeln

Grundeln werden in der Regel ausschließlich mit Lebend- oder Frostfutter gefüttert. Dies ist besonders für die richtige Entwicklung dieser überaus interessanten Fische wichtig.

Du findest den Artikel gut? Dann sag es weiter:

Zurück