Haie verbreiten weltweit Schrecken und Angst: zu unrecht?

Haie verbreiten weltweit Schrecken und Angst. Doch die Frage ist: Ist das wirklich richtig? Oder wird die Angst durch die Medien und Filmen a la Deep Blue Sea oder "Der Weiße Hai" geschürt? Wir haben uns mit dem Thema befasst und sind dem nachgegangen.

Haie der Schrecken der Meere?

Glaubt man den Medien so heisst es sogar auf spiegel.de in einem gewissen Artikel, dass die Muster der Haie dem eines Serienkillers gleicht, doch mit welcher Berechtigung geben wir den wichtigen Tieren der Meere diese Bezeichnung? Ich gebe zu, auch ich gehöre zu denen, die Angst haben! Viele Taucher, Wissenschaftler setzen sich mit den respekteinflößenden Haien auseinander. So gehört das Sharkprojekt auch unter http://www.sharkproject.org/ zu finden zu einer Institution, die sich eingehend mit den großen Haien auseinandersetzt. Sie werden es nicht glauben, aber für viele Haiarten ist es eine Sekunde vor Zwölf! Denn bereits viele Haigattungen sind nur noch mit wenigen Arten vertreten. In den asiatischen Ländern zählen sogar Hairückenflsosen zu einer Delikatesse, weswegen die Haie dieserorts auch gejagt werden.

Ich sage hier an der Stelle einfach Stopp! Auch wenn diese Tiere angsteinflößend sind, sind diese Tiere ein Überbleibsel aus alten Zeiten und spielen im Kreislauf der Natur eine sehr wichtige Rolle. Denn bis zu 200 Millionen Haie sind weltweit (geschätzt) getötet worden. Das sind enorme Einschnitte in die Natur! Es gibt die Möglichkeit dazu einfach eine Patenschaft für Haie zu übernehmen. Unter "Sharkimages" sogar, kann man die schönsten Aufnahmen von Haien einsehen! Tauchen Sie in die Welt der Haie ab und lassen sie sich inspirieren!

Du findest den Artikel gut? Dann sag es weiter:

Zurück